Besinnliche Weihnachtszeit in Dresden

Weihnachtshauptstadt

Was für eine Tradition! 586 Jahre gibt es den Dresdner Striezelmarkt bereits – länger als jeden anderen Adventsmarkt in Deutschland. Im Jahr 1434 hat der sächsische Kurfürst Friedrich II. erstmals einen vorweihnachtlichen Markt auf dem Dresdner Altmarkt erlaubt. Der Markt dauerte nur einen Tag und es gab ausschließlich rohes Fleisch. Nur ganz allmählich, über mehrere Hundert Jahre, reifte der Markt zu heutiger Pracht. Spätestens seit dem 18. Jahrhundert zählt der Dresdner Striezelmarkt zu den bedeutendsten deutschen Weihnachtsmärkten.

Bis heute steht der Markt im Zentrum des romantischen vorweihnachtlichen Treibens in der Stadt. Was wäre die Altstadt im Advent ohne die allgegenwärtige Note von Zimt, Nelken und frisch gebackenen Kräppelchen, ohne die romantisch illuminierten Fassaden am Altmarkt! Längst haben sich weitere sehenswerte Märkte dazu gesellt. Ein knappes Dutzend, darunter Perlen, wie das mittelalterliche Treiben im Stallhof oder der Markt im Stil der Jahrhundertwende an der Frauenkirche, gibt es im Stadtgebiet. Wer will, kann vom Barockviertel bis zum Hauptbahnhof von Markt zu Markt flanieren, ohne dass zwischendurch der Glühwein kalt wird.

Doch Advent heißt in Dresden nicht nur Schlemmen. Es heißt auch Hochkultur. Orgelkonzerte, Kreuzchorvespern, Weihnachtsoratorium, weihnachtliche Ausstellungen: Das gehört für kultivierte Dresdner ebenso zur Einstimmung auf das Christfest wie ein Stück Striezel unterm Herrnhuter Stern. Tun Sie es Ihnen gleich! Gönnen Sie sich ein genuss- und kulturvolles Adventswochenende in Deutschlands Weihnachtshauptstadt: Kleine Weihnachtsfeiern mit Freunden oder der Familie, ein gemütlicher Spaziergang über den Striezelmarkt in Dresden und mehr Zeit für alle, die einem wichtig sind. Tanken Sie Kraft in unserem Palais SPA, zum Beispiel mit einem heißen Saunagang nach einem Ausflug an der kalten Winterluft oder einer belebenden Massage. Im Anschluss empfehlen wir Ihnen ein genussvolles Dinner im Restaurant. Der Jahresausklang in Dresden hat viel zu bieten. Das sächsische Winter-Wunderland bezaubert mit seiner festlichen Dekoration und dem ganz besonderen Charme der Dresdner Weihnachtszeit.


Weihnachtsdeko unseres 5 Sterne Superior Hotels

Unser 5 Sterne Superior Hotel weihnachtlich dekoriert


Afternoon Tea im Bülow Bistro

Afternoon Tea im Bülow Bistro

Idealer Startpunkt für einen weihnachtlichen Streifzug durch die sächsische Landeshauptstadt ist unser zentral gelegenes 5-Sterne-Superior-Hotel Bülow Palais. Entdecken Sie von hier aus Dresden und seine bezaubernden Weihnachtsmärkte. Im hoteleigenen Restaurant Caroussel können Sie nach einer Tour durch die nahe gelegenen Weihnachtsmärkte am Abend Fine-Dining genießen oder sich beim Afternoon Tea im Bülow`s Bistro aufwärmen. Passend zur Weihnachtszeit wird Ihnen hier auch ein traditioneller Dresdner Christstollen oder das hausgebackene Pendant "Bülow-Striezel" serviert. Genießen Sie dieses köstliche, typisch sächsische Weihnachtsgebäck, das in aller Welt berühmt ist, und stärken Sie sich für eine weitere Tour durch das funkelnde Dresden.

Ein solch romantischer Aufenthalt im Hotel Bülow Palais ist auch ein wunderbares Geschenk für Ihre Liebsten. Überraschen Sie sie doch mal mit einem Gutschein für eine Übernachtung im weihnachtlichen Dresden und kaufen Sie dort all Ihre Weihnachtsgeschenke von den erstklassigen Kunsthandwerkern und Künstlern der Region.

2 Tage Vorfreude im Advent
3 Tage Besinnliches Weihnachten
Weihnachtsfeier im Hotel Bülow Palais


Die schönsten Weihnachtsmärkte in Dresden

Striezelmarkt in Dresden - Foto Torsten Hufsky

Striezelmarkt in Dresden
Foto: Torsten Hufsky

Absolutes Highlight der Dresdener Weihnachtszeit ist ein Besuch auf dem Striezelmarkt, der zu den ältesten Weihnachtsmärkten Deutschlands gehört und bereits 1434 zum ersten Mal seine Pforten öffnete. Nachdem der Markt unter dem sächsischen Kurfürsten Friedrich II. zunächst nur einen Tag zum Verkauf von Fleisch und Stollen gedacht war, lockte er schon bald auch Handwerker und Händler aus der Umgebung, dem Erzgebirge, der Oberlausitz und sogar aus Böhmen an. Sie brachten hier ihre kunstfertigen Töpfer- und Schnitzwaren mit und so prägen die Spielzeugausladen mit dem herrlich gedrechselten und geschnitzten "Puppenwerk" seitdem das Bild des Marktes. An vielen Ständen können Sie aber auch die kulinarischen Köstlichkeiten der Region probieren. Neben dem Dresdener Stollen hat sich dabei der Pulsnitzer Pfefferkuchen einen weltweit bekannten Namen gemacht.

Der Striezelmarkt ist aber auch aufgrund seiner schönen Dekorationen berühmt. So betreten Sie den Markt, indem Sie durch den größten begehbaren erzgebirgischen Schwibbogen der Welt gehen. Der 13,5 Meter breite und mehr als fünf Meter hohe Bogen wird aber noch von einem anderen Kunstwerk überragt. Dieses steht in der Mitte des Platzes und ist mit 14,62 Meter Höhe die weltweit größte erzgebirgische Stufenpyramide.

Abendstimmung Striezelmarkt in Dresden - Foto Fröhlich

Abendstimmung am Striezelmarkt in Dresden
Foto: Fröhlich

In Dresden zeigt sich der Advent in der ganzen Stadt. Ganz in der Nähe des Striezelmarktes gibt es den Advent auf dem Neumarkt an der Frauenkirche. Er bezaubert ebenfalls mit einer tollen Auswahl an leckeren Spezialitäten und traditioneller Handwerkskunst. Echte Plauener Spitzen, erzgebirgische Volkskunst, Freiberger Zinn und Töpferwaren stehen hier neben Holzspielzeug, Handspielpuppen, mundgeblasenem Glas sowie handgefertigten Kerzen. Bei adventlichen Klängen können Sie sich hier aber auch mit köstlichen Glühweinen und einer Feuerzangenbowle aufwärmen.
Ganz ohne künstliche Beleuchtung kommt dagegen die Mittelalterweihnacht und die Rauhnächte im Stallhof aus. Hier kann man im Kerzenschein Handwerker bei ihrer Arbeit bewundern, die kulinarischen Köstlichkeiten des Mittelalters probieren und sich im warmen Wasser des urigen Waschhauses aufwärmen. Während der Eintritt unter der Woche frei ist, muss man am Wochenende einige Taler zahlen. Dafür bekommen die Gäste aber auch ein tolles Musik- und Unterhaltungsprogramm ganz nach mittelalterlicher Art geboten.
Ähnlich beschaulich geht es auf dem Augustusmarkt zu. Bis zum 23. Dezember ist die Dresdner Hauptstraße illuminiert. Ein gemütlicher Stadtbummel zwischen regionalen Produkten und internationalen Leckereien führt am Goldenen Reiter vorbei in unser Barockviertel.
Der Advent im Barockviertel lockt ebenfalls viele Gäste an und bietet eine Menge tolle Geschenkideen sowie eine große Portion Besinnlichkeit.

Ausflugstipps zu Weihnachten im Erzgebirge

Weihnachtliche Krippe

Auch wenn in Dresden allein schon unendlich viele schöne Orte zu besichtigen sind, lockt das nahe Erzgebirge vor allem in der Winterzeit zu einem Ausflug. Mit der Eisenbahn können Sie von Dresden in nur 45 Minuten ins Erzgebirge fahren und dort durch den tief verschneiten Märchenwald wandern, Skifahren und die herrlichen Traditionen der Region kennen lernen. Das Erzgebirge ist für seine wunderschönen Schnitzereien und Weihnachtsfiguren bekannt und lockt mit besinnlichen Weihnachtsmärkten zu einer Atempause abseits des Stadttrubels. In der Adventszeit finden auch hier in fast jedem Ort Weihnachtsmärkte statt.

In den größeren Bergstädten wie Freiberg, Annaberg und Seiffen sind sie bis kurz vor Heiligabend täglich geöffnet und locken mit ihren Waren. Wunderschön geht es aber auch in den kleineren Dörfern zu. Hier organisieren Heimatvereine ein ganz besonderes Fest, das einen Besuch wert ist. Eine Übersicht über alle Weihnachtsmärkte im Erzgebirge finden Sie hier.

Für Ihren Dresdenbesuch während der Adventszeit empfehlen wir Ihnen unser Arrangement „Vorfreude im Advent“ sowie unser Arrangement "Besinnliches Weihnachten"!


Bewertungen des Hotels Bülow Palais Dresden

Bewertungen lesen

4.8
Ausgezeichnet
1.072 Bewertungen