Pressemitteilungen

Neuigkeiten & aktuelle Informationen


Regelmäßig und aktuell erhalten Redaktionen und Medienvertreter die wichtigsten Nachrichten aus den Bülow Hotels. Zur Aufnahme in den Presseverteiler wenden Sie sich bitte an nebenstehenden Pressekontakt.


Warning: getimagesize(/home/www/_www/uploads/images/Articles/articles/272/Bülow Palais.jpg): failed to open stream: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden in /home/www/_www/modules/Articles/action.default.php on line 261
02.07.2013

Bülow Palais startet Benefizaktion für Heinrich-Schütz-Konservatorium

Nach dem Hochwasser lädt das Bülow Palais mit einem besonderen Angebot für die Sommer-Saison nach Dresden. Mit diesem können Touristen den Betroffenen helfen.
Foto: Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais Foto: Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais
Dresden, 02. Juli 2013 (tpr) –  Das Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais startet eine Spendenaktion für das Dresdner Heinrich-Schütz-Konservatorium mit Hauptsitz in der elbnahen Glacisstraße. 6000 Schüler und 175 Freie Mitarbeiter waren während des Hochwassers von einem einwöchigen Unterrichtsausfall mit hohem finanziellen Schaden betroffen.

„Als bekannt wurde, dass die Elbe über die Ufer treten wird, haben wir die Schule vorsorglich geschlossen und mit viel Kraft und Zeit Instrumente, Möbel und Gegenstände in die oberen Etagen geräumt“, berichtet Geschäftsführerin Kati Kasper. Die Angst steckte dabei noch tief, denn schon 2002 erreichte das Hochwasser das Gebäude mitsamt der Instrumente. „Dieses Mal haben wir eigentlich noch Glück gehabt“, fügt sie hinzu, denn das Wasser machte vor dem Gebäude Halt.

Der Schaden betraf zwar keine gegenständlichen Dinge, dennoch die Menschen, die hier arbeiten. Mit 52.000 Euro wird der finanzielle Verlust durch Verdienstausfall beziffert. Zehn Mitarbeiter mussten darüber hinaus privat gegen die Flut ankämpfen.  Deshalb hat sich Bülow-Hoteldirektor Ralf J. Kutzner mit seinem Team dazu entschlossen, das Konservatorium zu unterstützen. „Es ist die nachbarschaftliche Verbundenheit sowie unsere große Zuneigung zur Kultur und der Kulturförderung, die uns zu dieser Entscheidung gebracht hat“, begründet Kutzner die Initiative.

Drei Aktionen hat sich das Hotelteam überlegt. „Mit einem exklusiven Sommer-Arrangement laden wir Touristen ein, einen Kurzurlaub in Dresden zu verbringen.  Je Gast, der das Angebot bucht, spenden wir fünf Prozent des Arrangement-Preises an die Musikschule“, erklärt der Direktor. Das Pauschalangebot umfasst drei Übernachtungen, wahlweise im Palais oder der Residenz, inklusive Gourmetfrühstück, Sekt und Willkommensgruß sowie einem sommerlichen Drei-Gang-Menü kreiert von Küchenchef Benjamin Biedlingmaier. Die Nutzung des Spa- und Fitnessbereiches ist ebenfalls im Preis inklusive.

Dresdner und Tagesausflügler können die Spendenaktion auch ohne Hotelaufenthalt unterstützen. Vom Preis des Drei-Gang-Sommer-Menüs in „Bülow’s Bistro“ fließen fünf Prozent in die Spendensumme.

Die dritte Aktion findet im Wellness-Bereich des Fünf-Sterne-Superior-Hotels statt. Fitness-, Sauna- und Ruhezone inklusive einer Massage über 50 Minuten können einen ganzen Tag lang zum Sonderpreis genutzt werden. Pro Besucher spendet das Palais Spa fünf Euro.

Die Spenden werden bis Ende August gesammelt und anschließend an die Geschäftsführerin des Konservatoriums Kati Kasper übergeben. ■

Herausgeber:

Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais *****S
Königstraße 14
01097 Dresden
www.buelow-hotels.de

Pressekontakt:

Sebastian Thiel
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 351 3148890
E-Mail: presse@buelow-hotels.de

Online-Pressebereich Bülow Palais und Bülow Residenz – inkl. Bildarchiv:
www.press-area.com/buelow

Über das Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais:
Das 2010 eröffnete Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais Dresden zählt als Fünfsterne-Superior-Hotel zu den feinsten Adressen in Deutschland. Mit dem vielfach ausgezeichneten Restaurant Caroussel unter Leitung des Küchenchefs Benjamin Biedlingmaier beherbergt es eines der renommiertesten Restaurants im Freistaat Sachsen. Die luxuriösen Interieurs des Hauses, die unter Beteiligung des Schweizer Stardesigners Carlo Rampazzi entstanden, spiegeln den alten und neuen Glanz der Weltkulturstadt an der Elbe. Edle Stoffe und Oberflächen, tiefes Blau, Rot, Gold und Silber bilden den eleganten Rahmen für eine raffinierte Symbiose aus Antiquitäten und Gegenwartskunst.

Zurück zur Artikel-Übersicht