Pressemitteilungen

Neuigkeiten & aktuelle Informationen


Regelmäßig und aktuell erhalten Redaktionen und Medienvertreter die wichtigsten Nachrichten aus den Bülow Hotels. Zur Aufnahme in den Presseverteiler wenden Sie sich bitte an nebenstehenden Pressekontakt.

12.06.2015

„Taste of Germany“ kommt nach Dresden

Zwei Köche – ein Herd: Die deutschlandweite Gourmet-Reise „Taste of Germany“, bei der sich jeweils zwei internationale Spitzenköche in deutschen Luxushäusern treffen, kommt nach Dresden. Am 21. Juni empfängt Sternekoch Benjamin Biedlingmaier vom Restaurant Caroussel den Österreichischen Shootingstar Simon Taxacher aus Tirol.
Zwei-Sternekoch Simon Taxacher, Foto: Michael Huber Zwei-Sternekoch Simon Taxacher, Foto: Michael Huber

Dresden, 12. Juni 2015 (tpr) – In diesem Jahr tourt ein besonderes Gourmet-Festival durch Deutschland. Mit „Taste of Germany“ laden die Hotels und Restaurants der Vereinigung Relais & Châteaux zu einer kulinarischen Reise ein: Spitzenköche aus verschiedenen Ländern und Regionen treffen dabei aufeinander, um ihre landestypischen Spezialitäten in einem einzigen Menü zu vereinen. Am Sonntag, dem 21. Juni, macht das Event in Dresden Station. Sternekoch Benjamin Biedlingmaier (29) vom Restaurant Caroussel des Hotels Bülow Palais kocht „vierhändig“ mit Zwei-Sternekoch Simon Taxacher (35) aus Tirol.

„Es ist ein großes Glück für uns, Simon Taxacher im Rahmen des Gourmet-Festivals zu Gast zu haben. Er zählt mit seinen 35 Jahren bereits zu den Top drei Köchen Österreichs“, sagt Hoteldirektor Ralf J. Kutzner. „Zwei Michelin-Sterne, vier Hauben und 19 Punkte von Gault&Millau sowie zahlreiche weitere Auszeichnungen durch alle großen Kulinarikführer sprechen für sich.“

Taxacher betreibt sein eigenes Restaurant „Simon Taxacher“ im Relais & Châteaux-Hotel Rosengarten in Kirchberg bei Kitzbühel. Der Chefkoch hat sich vor allem durch seine modern interpretierte alpine Küche einen Namen gemacht. Zusammen mit Caroussel-Chef Biedlingmaier wird er diese beim Dresdner „Taste of Germany“-Abend in ein fabulöses Sechs-Gänge-Menü einfließen lassen.

Für die Gäste ergeben sich dabei spannungsreiche Genussmomente: Spezialitäten wie Tiroler Milchkalb,  Brezenknödel und Kitzbüheler Gebirgsforelle treffen auf sächsische Delikatessen wie Ziegenkäse mit Hanf, Sellerie und Brennnessel oder Flusskrebs mit Tomate und Fenchel.  Auch Reinanke, Lamm und Mangalica-Schwein von den Tiroler Alpen werden serviert. Den Abschluss versüßt eine pfiffige Kombination aus den Kreationen „Himbeer-Litschi“ und „Rhabarber, Waldmeister, weiße Schokolade“.

Als kleines Schmankerl haben sich die Gastgeber noch einen weiteren Höhepunkt einfallen lassen. „Den Aperitif reichen wir mit einem romantischen Blick über das Dresdner Barockviertel auf dem Turm der Dreikönigskirche, die sich vis-à-vis zum Caroussel befindet“, erklärt Kutzner.

Noch bis November tourt das Gourmet-Festival durch Deutschland. Insgesamt 13 Hotels beteiligen sich. Nächste Station ist das nordhessische Relais & Châteaux-Hotel Sonne Frankenberg. Hier trifft deutsche auf dänische Küche. Das „Taste of Germany“-Guidebook  mit allen Terminen sowie Informationen über den „Taste of Germany“-Abend in Dresden sind unter www.buelow-palais.de/taste-of-germany zu finden. Eine Reservierung ist unter Telefon +49 351 800 30 oder per E-Mail an reservierung@buelow-hotels.de möglich.  ■

Online-Pressebereich Bülow Palais und Bülow Residenz:
www.buelow-palais.de/presse

Herausgeber:
Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais *****S
Königstraße 14
01097 Dresden
www.buelow-hotels.de

Pressekontakt:
Anne Jungowitz
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 351 3148892
E-Mail: presse@buelow-hotels.de

Über das Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais:
Das 2010 eröffnete Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais Dresden zählt als Fünfsterne-Superior-Hotel zu den feinsten Adressen in Deutschland. Mit dem vielfach ausgezeichneten Caroussel unter kulinarischer Leitung des Sternekochs Benjamin Biedlingmaier beherbergt es eines der renommiertesten Restaurants im Freistaat Sachsen. Das Interieur des Hauses ist unter Beteiligung des Schweizer Stardesigners Carlo Rampazzi entstanden und spiegelt den alten und neuen Glanz der Weltkulturstadt an der Elbe. Edle Stoffe und Oberflächen, tiefes Blau, Rot, Gold und Silber bilden den eleganten Rahmen für eine raffinierte Symbiose aus Antiquitäten und Gegenwartskunst.


Zurück zur Artikel-Übersicht